Rezi #15 – DER LANGE WEG NACH CARDIFF

Regisseur John Ford und Hauptdarsteller John Wayne – diese Kombination verbindet man gemeinhin in erster Linie mit dem Westerngenre. HÖLLENFAHRT NACH SANTA FÉ (Stagecoach – 1939) und DER SCHWARZE FALKE (The Searchers – 1956) sind nur zwei der Klassiker, die die beiden gemeinsam verantworteten. DER LANGE WEG NACH CARDIFF (The Long Voyage Home – 1940) steht deutlich im Schatten der großen Ford-Wayne-Edelwestern. Das Kriegsdrama ist der erste Film, der den Zweiten Weltkrieg zum Thema hat. Im Mittelpunkt stehen allerdings keine kriegerischen Handlungen, sondern die Stimmung an Bord eines Frachters, der von den Westindischen Inseln aus mit Munition beladen die britische Heimat ansteuert. John Wayne ist als schwedisches Besatzungsmitglied weniger Hauptdarsteller als Teil eines Ensembles. Die Atmosphäre in der Enge an Bord ist in feinen Bildern eingefangen. Bild- und Tonqualität sind allerdings mies, dennoch schön, dass solche vergessenen Filme auch heute auf DVD (keine Blu-ray!) erscheinen. (VS)

FSK-12J KNZ Print 1200 4c

Arthaus / DVD / USA 1940 / ca. 89 min. / FSK 12
Regie: John Ford
Darsteller: John Wayne, Thomas Mitchell, Ward Bond
Bild: 1,33:1 (4:3 Vollbild)
Sprachen/Ton: Deutsch, Englisch (Mono DD)
Untertitel: Deutsch
Extras: „Heimkehr“ – Videoessay von Tag Gallagher, Wendecover

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.