Rezi #7 – DER PROZESS

Orson Welles’ 1962er-Kafka-Verfilmung ist – mit Verlaub – ziemlich kafkaesk. Was Welles in DER PROZESS (Le procès – 1962) mit Räumen und Perspektiven anstellt, ist schlicht genial. Die bisweilen surreal wirkende Visualisierung betont auf herausragende Weise, wie sich der von einer undurchsichtigen Ermittlungsbehörde einer unbekannten Tat beschuldigte Josef K. (Anthony Perkins) fühlen muss: als klitzekleines Licht in einer Bürokratie, der trotz vieler Menschen jede Menschlichkeit abhandengekommen ist. In Nebenrollen mit dem Regisseur selbst, Romy Schneider, Jeanne Moreau, Elsa Martinelli und Michael Lonsdale famos besetzt, zeigt Welles’ liebste eigene Regiearbeit auch, wie schade es ist, dass Anthony Perkins als Schauspieler oft auf Norman Bates reduziert wird. Die Blu-ray bietet ein brillantes, nur gelegentlich minimal körniges Schwarz-Weiß-Bild. (VS)

DerProzess_BluRay-D-1

Arthaus / Blu-ray / USA 1962 / ca. 119 min. / FSK 16
Bild: 1,66:1 1080/24p Full HD
Sprachen/Ton: Deutsch, Englisch, Französisch (Mono DTS-HD MA)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch
Extras: Orson Welles: Architekt des Lichts; Welles, Kafka und „Der
Prozess“; Tempo Profil: Orson Welles; Interview mit Steven
Berkoff; Geschnittene Szene; Trailer; Wendecover

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.