35 Millimeter

35 Millimeter

Das Retro Film Magazin

35 MM #26 – NEUES UND VERTRAUTES JETZT IM SHOP ERHÄLTLICH

23. April 2018 | Comment

Neben dem Schwerpunkt RKO Pictures enthält die aktuelle Ausgabe von 35 Millimeter – Das Retro-Film-Magazin wie gewohnt Kolumnen, Rubriken, Rezensionen, Serien und Specials für Freunde des klassischen Kinos. Das Magazin ist exklusiv in unserem Shop erhältlich.

Robert Zion startet seine neue Kolumne AUF DEM PFAD DER VERLORENEN – DER NOIR WESTERN (1943-1962) mit einem vier Seiten umfassenden Kolumnenspecial. Als ersten Film präsentiert Robert Zion die RKO-Produktion NACHT IN DER PRÄRIE (1948) von Robert Wise.

 

Blood on the Moon Gross 2

NACHT IN DER PRÄRIE

In unserer neuen Kolumne OPERATION: EUROPLOITAION – TODESGRÜSSE VOM MITTELMEER widmen sich fortan wechselnde Redakteure südeuropäischen Genreperlen. Den Anfang macht Marco Koch mit Luigi Bazzonis Regiedebüt LA DONNA DEL LAGO (1965).

Oliver Nöding beleuchtet in seiner Kolumne IM ZWIELICHT: FILM NOIR OHNE FILTER André De Toths PITFALL (1948). Martin Abraham stellt in seiner Kolumne NORDISCHE SCHÄTZE die finnische Krimikomödie KOMISARIO PALMUN EREHDYS (1960) von Matti Kassila vor. Der von Clemens Williges vorgestellte VERGESSENE FILM DELUGE (1933) kann als erster Film des postapokalyptischen Exploitationkinos bezeichnet werden.

In der Rubrik CINEMA INDIA beschäftigt sich Martin Abraham mit dem wohl weltweit bekanntesten indischen Regisseur aller Zeiten – Satyajit Ray. Christian Genzel vergleicht in der Rubrik ORIGINAL & REMAKE die beiden Filme BIS DAS BLUT GEFRIERT (1963) und DAS GEISTERSCHLOSS (1999) miteinander und mit der literarischen Vorlage SPUK IN HILL HOUSE (1959). In der Rubrik ON SET berichtet Matthias Merkelbach vom Festival NOIR CITY 2018 in San Francisco. Der Dokumentarfilm VISIONS DE LOURDES (1932) steht im Mittelpunkt des abschließenden zweiten Teils von Christoph Seelingers Artikel MON VOYAGE À LOURDES.

Die Redaktion

VISIONS DE LOURDES online sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=KLMDdPfnvN4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *