35 Millimeter

35 Millimeter

Das Retro Film Magazin

35 MILLIMETER MACHT EINE KLEINE PAUSE

Nach 22 regulären und 3 separaten Ausgaben braucht die Redaktion eine wohlverdiente Pause.

Da viele Redakteure zur gleichen Zeit ihren Sommerurlaub nehmen, haben wir uns entschlossen – ausnahmsweise – Ausgabe #23 und #24 zusammenzulegen. Die nächste Ausgabe wird somit erst im Dezember erscheinen.

Damit das lange Warten sich für unsere Leser auch lohnt, wird die Doppelnummer #23/#24 natürlich auch doppelt so dick rechtzeitig unterm Weihnachtsbaum liegen. Somit gewährleisten wir die zugesicherten 6 Ausgaben im Jahr und für die langen Winternächte ist für ausreichend Lesestoff gesorgt.

la-et-mn-classic-hollywood_pictures-thumbnail

TEATIME – WE HAVE A BREAK

Damit aber nicht genug! Mit der Doppelnummer im Dezember führen wir auch ein neues Magazin-Gimmick ein. Wir starten unsere eigene Reihe an DVD- und Blu-ray-Booklets für eure Home-Cinema-Sammlung. Die Booklets werden im Format A6 präsentiert, damit sie sowohl in eine DVD- als auch in eine Blu-ray-Hülle passen und umfangreiche Informationen zu euren Lieblingsfilmen enthalten. Gestaltet werden sie im 35 Millimeter-Design. Starten werden wir dann im Dezember mit dem Titel ICH FOLGTE EINEM ZOMBIE (I Walked with a Zombie – 1943).

Unsere Abonnenten erhalten diesen Bonus kostenfrei. Für alle anderen wird es die Booklet-Reihe in unserem Online-Shop zu bestellen geben.

Das reicht euch immer noch nicht!? Dann legen wir noch etwas drauf. 2018 startet auch unsere eigene FILMREIHE. Wir arbeiten bereits mit Hochdruck am ersten Titel des 35MM-Verlags. DIE MASKE DES ZORRO (The Mask of Zorro – 1920) wird es von uns in einer liebevollen und ganz besonderen Fassung und einer exklusiven Aufmachung mit eigens produziertem Zusatzmaterial geben. Wir lassen den Film für die #1 der 35MM-Filmreihe professionell neu abtasten um eine weitaus bessere Version herzustellen als die bisher erhältlichen Fassungen auf DVD. Für diesen Titel arbeiten wir eng mit dem Projekt LEINWAND-LYRIK zusammen, die neben einem neu eingespielten Musik-Score auch die Tradition des Kinoerzählers endlich auf den Heimkinomarkt bringen werden. Lasst euch überraschen!

Für die 35 Millimeter-Redaktion

Jörg Mathieu

 

35 MM – DER AFFENFILM

35 Millimeter – Das Retro-Film-Magazin Ausgabe #22 mit einem neunseitigen Spezial DER AFFENFILM ist exklusiv in unserem Shop erhältlich.

Der größte Affe aller Zeiten – KING KONG – ist ein Stop-Motion-Wunder.
Marco Mewes präsentiert in seinem Artikel DER SIEGESZUG DER STOP-MOTION einen geschichtlichen Abriss dieser (fast) ausgestorbenen Technik.
gorillawoodDoch in den meisten Hollywoodaffen steckte ein Mensch. Diesem Phänomen geht unser Redakteur Markus Nowak ausführlich auf den Grund. Mit Ingo Strecker – Autor des Buches GORILLAWOOD – führt Markus ein Interview. Es folgt der Überblicksartikel EIN KURZER BLICK AUF DEN „AFFENFILM“. Und in DA LAUST EINEN DER AFFE – SIEBEN AFFEN-FILME, DIE SIE WAHRSCHEINLICH NICHT KENNEN begibt sich Markus in den Poverty-Row-Dschungel. Hier findet sich BRIDE OF THE GORILLA, mit dem Drehbuchlegende Curt Siodmak (DER WOLFSMENSCH) seine zweite Karriere als Regisseur von B-Filmen begann. Ein Fluch verwandelt den jungen Raymond Burr in einen Gorilla. Genrekennern fallen selbstverständlich sofort die erfolgreichsten Filme der anderen beiden Darsteller – Lon Chaney Jr. und Tom Conway – ein.

Die Redaktion

BRIDE OF THE GORILLA (1951) online sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=OrC6m01LIeU