35 Millimeter

35 Millimeter

Das Retro Film Magazin

35 MM – EUROPÄISCHE FILMPIONIERINNEN

35 Millimeter – Das Retro-Film-Magazin Ausgabe #22 mit dem Schwerpunkt FILMPIONIERINNEN ist exklusiv in unserem Shop erhältlich.

Lempertz-1068-56-Photography-Leni-Riefenstahl-Leni-Riefenstahl-Portfoli-aUnsere Redakteur*innen Bianca Mewes und Martin Abraham widmen sich zwei Regisseurinnen, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
Leni Riefenstahl hat ohne Zweifel eine Sonderrolle in unserem zehn Porträts umfassenden Schwerpunkt. In ihrem Artikel LENI RIEFENSTAHL – EINE FILMPIONIERIN UNTER BESCHUSS setzt sich Bianca Mewes mit der FILMPIONIERIN des Propagandafilms auseinander, deren Regiekarriere untrennbar mit dem nationalsozialistischen Regime verbunden ist.

Alice O’Fredericks hat noch nicht einmal einen deutschen Wikipedia-Eintrag, obwohl sie über Jahrzehnte die erfolgreichste Regisseurin Dänemarks war. In seinem Artikel ALICE O’FREDERICKS – FARCEN, FAMILIE UND FRAUEN stellt Martin Abraham diese in ihrem Heimatland keineswegs vergessene FILMPIONIERIN vor. Die Regisseurin von VATER UND SEINE VIER (Far til fire – 1953) war und ist die Königin des dänischen Unterhaltungsfilms.

Die Redaktion

Trailer zu VATER UND SEINE VIER online sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=bAqFSpYI9oE

35 MM – CINEMA ITALIANO – LETZTE EXEMPLARE

35 Millimeter – Das Retro-Film-Magazin Ausgabe #7 mit dem Schwerpunkt CINEMA ITALIANO ist in unserem Shop nahezu vergriffen.

35MM Cover#7Italien ist seit Anbeginn des Kinos eine der bedeutendsten Filmnationen. Die europäische Filmkunst und das europäische Genrekino sind ohne Italien nicht denkbar. Daher hat das italienische Kino auch in unserer aktuellen Ausgabe #22 zwei feste Plätze.

Im fünften Teil seines Artikels DER FREMDE BLICK – MICHELANGELO ANTONIONI UND SEINE FILME geht Redakteur Michael Klein auf die beiden Meisterwerke DIE NACHT (La Notte – 1960) und LIEBE 1962 (L’Eclisse – 1962) ein.

Redakteur Leonhard Elias Lemke widmet sich in seiner Kolumne CINEMAZZURRO dem Klassiker DIE DREI GESICHTER DER FURCHT (I tre volti della paura – 1963) von Mario Bava.

Die Redaktion

Trailer zu DIE DREI GESICHTER DER FURCHT online sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=MUNzI0nCztc

35 MM – FILMPIONIERINNEN DER AVANTGARDE

In der aktuellen Ausgabe #22 mit dem Schwerpunkt FILMPIONIERINNEN präsentieren wir zwei Ikonen der amerikanischen AVANTGARDE. Mit ihren Artikeln MAYA DEREN – DIE MACHT DES AMATEURS und SHIRLEY CLARKE – DER KAMPF GEGEN DIE KONVENTIONEN eröffnen unsere Redakteur*innen Matthias Pfeiffer und Katharina Noß die Möglichkeit, Parallelen und Unterschiede im Werk dieser beiden unabhängigen Frauen zu entdecken.

CONNECTION_DVD_Cover_grande

Maya Derens MESHES OF THE AFTERNOON (1943) führt unsere Redaktionscharts an und ist in der „Early Women Filmmakers: An International Anthology“ Blu-ray/DVD Dual Format Edition von Flicker Alley erschienen.
https://www.flickeralley.com

Das Label Milestone Films hat eine umfassende Edition mit Werken von Shirley Clarke veröffentlicht.
https://www.milestonefilms.com/

In Ausgabe #16 beleuchtete unser stellvertretender Chefredakteur Marco Koch in seinem Artikel GERMAINE DULAC – MUSIK FÜR DIE AUGEN eine FILMPIONIERIN der französischen AVANTGARDE.

Die Redaktion

DIE EINLADUNG ZUR REISE (Germaine Dulac – 1927) online sehen:
http://www.ubu.com/film/dulac_invitation.html

35 MM #22 – FILMPIONIERINNEN JETZT IM SHOP VORBESTELLBAR

Zehn Porträts starker Regisseurinnen und Produzentinnen werfen nicht nur zehn Schlaglichter auf zehn starke Frauen, sondern sie fügen sich auch zu einem Basiswissen FILMPIONIERINNEN zusammen.

35 Millimeter – Das Retro-Film-Magazin Ausgabe #22 ist exklusiv in unserem Shop vorbestellbar.

PAPAYA Nr 1 UmschlagLaura Katharina Mücke präsentiert in ihrem Artikel ALICE GUY-BLACHÉ – „ERLAUBEN SIE MIR, IHNEN MEINEN ‚TRAUMPRINZEN‘ VORZUSTELLEN…“ die Gründermutter der französischen und der amerikanischen Filmindustrie. Mit DIE FEE DER KOHLKÖPFE (La Fée aux Choux – 1896) drehte
Alice Guy-Blaché den ersten narrativen Film überhaupt.

Redakteur Alexander Schultz stellt in seinem Artikel LOIS WEBER – MISSIONARIN DES LICHTS die erfolgreichste Regisseurin der 1910er Jahre vor. Ihre Filme SUSPENSE (1913), DISCONTENT (1916) und THE BLOT (1921) sind neben sechs Filmen von Alice Guy-Blaché vor kurzem in der „Early Women Filmmakers: An International Anthology“ Blu-ray/DVD Dual Format Edition von Flicker Alley erschienen.

Die Redaktion

DIE FEE DER KOHLKÖPFE online sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=Rt5VyFtIw6E