Kritzerland veröffentlicht Doppel-CD mit Musik von Glenn Miller

Glenn Miller steht für einen bestimmten Sound. Dieser Sound hat eine ganze Ära geprägt. Davon bekam dereinst auch der Film Wind und so engagierte 20th Century Fox Glenn Miller und seine Band. Sie machten für zwei Filme nicht nur die musikalische Untermalung, sondern spielten auch selbst mit.

ADOPTIERTES GLÜCK (Sun Valley Serenade – 1941) war ein Revuefilm, in dem Sonja Henie (eine ehemalige norwegische Eiskunstläuferin) die bekannte Sängerin Vivian Dawn mimt, welche in einem exklusiven Wintersportresort auftreten soll. Dafür holt sie sich Phil Carey (Glenn Miller) und seine DartmouthTroubadors an ihre Seite und verliebt sich direkt in den attraktiven Pianisten der Band, Ted Scott (John Payne).

Aufgrund des Erfolgs des Films startete Fox direkt eine weitere Produktion um Miller und seine Band: ORCHESTRA WIVES (1942). Der Film war etwas ernster angelegt und darstellerische Unterstützung gab es diesmal in Form von George Montgomery, Ann Rutherford, Lynn Bari, Cesar Romero und Marion Hutton.

KL_Orchestra_Wives_Cov_600x600 KL_Sun_Serenade_Cov_600x600

Beide Filme konnten übrigens eine Nominierung für den ‚Besten Song‘ bei den Oscars einheimsen.

Kritzerland veröffentlicht nun zum ersten Mal die Musik beider Filme komplett auf CD – mit einer Lauflänge von fast 80 Minuten. Die bisherigen Veröffentlichungen auf Schallplatte oder CD hatten keinen besonders guten Ton, weshalb man diesen nun liebevoll versucht hat zu restaurieren.

Die CDs werden auf 1000 Exemplare limitiert sein und sollen ab der ersten Maiwoche verschickt werden.

Manuel Föhl

Anmerkung: Thematischen Bezug nimmt das 35 Millimeter-Magazin in seiner 2. SONDERAUSGABE „JAZZ IM FILM“ (erscheint Sommer 2016).

Quelle: http://www.kritzerland.com/sunValley_orch.htm

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Größere Besprechungen zu den beiden genannten Filmen finden sich auf meiner Webseite http://www.jazzimfilm.de unter dem Punkt Downloads. Fazit: Beide Filme und die Musik sind ein Muss für Glenn Miller Fans.

    Viele Grüße
    Klaus Huckert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.